Legen Sie den Kurs fest! Aus unserer Praxis heraus empfehlen wir eine transparente gemeinsame Planung des Erbfalls und deren Absicherung durch Schenkungsvertrag, Erbvertrag und Testament als Modell Familienfriede. Das Steuerrecht begünstigt vorausschauende schenkungs- und erbrechtliche Gestaltungen. So können steuerliche Freibeträge des Erbschafts- und Schenkungsteuergesetzes alle 10 Jahre neu genutzt werden. Diese betragen beispielsweise für einen Ehegatten und Lebenspartner 500.000,00 EUR, für Kinder 400.000,00 EUR und für Enkel 200.000,00 EUR. Bei Partnern im gesetzlichen Güterstand oder Güterstand der modifizierten Zugewinngemeinschaft kann der Zugewinn durch einen Güterstandswechsel bereits zu Lebzeiten steuerfrei ausgeglichen werden.

Sind Sie bereits Erbe, so sind Sie zur Anzeige des Erbfalles gegenüber dem Finanzamt verpflichtet. In der Erbschaftssteuererklärung sind das bis zum Todestag als Stichtag erworbene Vermögen abzüglich der Schulden und Erbfallkosten anzugeben. Für den Ehegatten, Kinder und Enkel gelten die gesetzlichen Freibeträge. Es ist entscheidend, sämtliche Positionen mit der richtigen Bewertung zu berücksichtigen. Gebühren für die Erstellung der Erbschaftsteuererklärung werden als Nachlassregelungskosten abgezogen und vermindern daher die mögliche Steuerlast.

In Hinblick auf eine geplante Unternehmensnachfolge sind einige rechtliche und steuerliche Sandbänke zu umschiffen. Wir helfen die Fahrrinne auszuloten: Nach wie vor ist die Übertragung eines Betriebes auf den Nachfolger steuerlich begünstigt möglich.

Ihre Ansprechpartnerin bei gemeinnützigen, gesellschaftsrechtlichen und steuerlichen Gestaltungen

Sigrun Mast unterstützt Sie in allen gemeinnützigen, gesellschaftsrechtlichen und steuerlichen Gestaltungen. Sie besitzt 20 Jahre Berufserfahrung als Rechtsanwältin. Als versierte Fachanwältin für Steuerrecht, zertifizierte Stiftungsberaterin (DAS) und Aufsichtsrätin (Euroforum) setzt sie sich besonders dafür ein, dass ihre Mandanten ihr Herzensprojekt, das kann die Stiftung, das Unternehmen oder die geregelte Übergabe des Projektes auf die Folgegeneration sein, auf eine solide rechtliche und steuerliche Basis stellen.

Ihre Tätigkeitsschwerpunkte liegen in der steuerlichen Gestaltung im Erbrecht und in der Gründung und Beratung von Stiftungen.

Gerne steht Sie Ihnen mit ihrem Spezialwissen auch zu allen anderen Gestaltungen zur Verfügung. Dazu gehören unter anderem:

Jetzt Kontakt aufnehmen