Anwendbarkeit des türkischen Erbrechts (IPR)

Internationales Privatrecht

Auf Grund der weitreichenden Verpflichtungen zwischen der Türkei und Deutschland, sowohl auf der privaten als auch auf der wirtschaftlichen Ebene, ist das türkische Erbrecht nicht nur für türkische Staatsangehörige in Deutschland, sondern für alle Personen mit Immobilieneigentum in der Türkei von erheblicher Bedeutung.
Es betrifft daher insbesondere alle Eigentümer (Erben von) Immobilieneigentum in der Türkei bspw. auch von Ferienhäusern an der türkischen Südküste (Antalya, Alanya).

Das türkische Erbrecht weist viele Gemeinsamkeiten mit dem deutschen Erbrecht auf. Viele Prinzipien, wie das Erbrecht nach Stämmen und die Ersatzerbfolge (Kinder für bereits vorverstorbene Eltern bspw.) sind vergleichbar.

Dennoch gibt es entscheidende Unterschiede, die für die Erben, aber auch die durch ein Testament übergangenen „enterbten“ Familienangehörigen, erhebliche Folgen haben können. Hier ist es wichtig, sich frühzeitig Klarheit über die rechtliche Situation zu verschaffen, um entsprechende Weichenstellungen vornehmen zu können.

Die praktisch bedeutsamsten Unterschiede finden sich bei

  • der Unwirksamkeit von gemeinschaftlichen Ehegattentestamente
  • den dinglichen Noterbrechten (vgl. Pflichtteilsrechte)
  • dem Nachweis der Erbberechtigung
  • der Testierfähigkeit
  • den Formvorschriften
  • den zu beantragenden Erbschein
  • der zu entrichtenden Erbschaftssteuer

Wichtig ist hierbei insbesondere auch das praktische Wissen bei der konkreten Abwicklung mit e-government, den erforderlichen Übersetzungen und Apostillen.

Die Immobilie im Deutsch-Türkischen Erbfall

Klärung und Abwicklung erbrechtlicher Ansprüche

Für Mandanten kläre ich die erbrechtliche Situation sowohl in Deutschland als auch in der Türkei. Zunächst ist festzustellen, ob der Erbfall nach deutschem oder türkischem Recht abzuwickeln ist. Die sich hieraus ergebenen Ansprüche setze ich für meine Mandanten sowohl in der Türkei als auch in Deutschland durch.

Im Interesse der Mandanten gilt es dabei rechtlich fundiert, aber bei Bedarf auch verhandlungsbereit die beste Lösung zu ermittlen.

Klärung und Durchsetzung von Pflichtteilsrechten und Noterbrechten (sakli pay)

Für Mandanten prüfe ich Pflichtteilsrechte (nach deutschem Recht) bzw. Noterbrechte (sakli pay nach türkischem Recht). Dabei kann es beide Ansprüche in einem Erbfall geben, sofern sich mindestens eine Immobilie in dem Land befindet, welches nicht das Land der Staatsangehörigkeit des Erblassers ist.

Auch hier gilt es zunächst präzise die Rechtsgrundlage für die Mandanten herauszuarbeiten, um deren Ansprüche dann erfolgreich durchzusetzen.

Klärung und Durchsetzung von Pflichtteilsrechten und Noterbrechten (sakli pay)

Für Mandanten prüfe ich Pflichtteilsrechte (nach deutschem Recht) bzw. Noterbrechte (sakli pay nach türkischem Recht). Dabei kann es beide Ansprüche in einem Erbfall geben, sofern sich mindestens eine Immobilie in dem Land befindet, welches nicht das Land der Staatsangehörigkeit des Erblassers ist.

Auch hier gilt es zunächst präzise die Rechtsgrundlage für die Mandanten herauszuarbeiten, um deren Ansprüche dann erfolgreich durchzusetzen.

Türkisches Erbrecht
5 (100%) 2 Bewertungen

Ihre gewissenhafte Begleitung in schweren Zeiten

Rechtsanwältin Katja Habermann begleitet Sie in allen Angelegenheiten rund ums Erbe. Mit ihrer jahrelangen Erfahrung und ihrem fundierten Wissen in diesem Bereich kann Sie Frau Habermann kompetent beraten und begleiten.
Ihre Mitgliedschaft in diversen Vereinigungen in diesem Bereich sowie ihre Tätigkeit als zertifizierte Testamentvollstreckerin geben ihr einen gesamtheitlichen Blick auf die individuellen Umstände Ihres Falls im Erbrecht.

Jetzt Kontakt aufnehmen